Foto: Andreas Bayerl

Das Beifach Politik­wissenschaft

Liebe Studierende,

während Ihres gesamten Studiums stehe ich Ihnen für fach­liche Fragen zu Ihrem Studien­verlauf im Beifach oder Nebenfach Politik­wissenschaft gerne zur Verfügung. Auf dieser Seite finden Sie weitere nützliche Informationen zu Ihrem Studium: Prüfungs­ordnung (PO), Modulkatalog, Events und News des Fach­bereichs sowie häufige Fragen.

Ihr Studien­gangs­management Politik­wissenschaft

  • Was ist Politik­wissenschaft?

    Politik­wissenschaft an der Universität Mannheim

    Politik­wissenschaft in Mannheim setzt sich mit politischen Prozessen auseinander. Sie analysiert politische Systeme, erklärt politische Entscheidungen, untersucht politische Akteure und berechnet Wahlergebnisse. Die Wissenschaft­lerinnen und Wissenschaft­ler erforschen Themen wie:

    • Europäische Integration
    • Politische Gewalt und Bürgerkriege
    • Globalisierung
    • Politische Kommunikation
    • Politische Partizipation
    • Wählendenverhalten
    • Parteien und politischen Kultur
    • Politische Akteure und Institutionen
    • Wahlsysteme und Demokratie­entwicklung
    • Politische Ökonomie und viele weitere Bereiche.

    Der Fach­bereich Politik­wissenschaft ist zudem international bekannt für die stark ausgeprägte empirisch-analytische Forschung unter Zuhilfenahme von quantitativen Methoden, wie etwa der Anwendung computer­gestützter statistischer Auswertungen. Aus diesem Grund wird in gesonderten Veranstaltungen die eigenständige Durchführung von Forschungs­projekten erprobt. Hierzu zählt etwa die Konzeption von Umfragen, Entwicklung von Fragebögen, Messinstrumenten und Untersuchungs­plänen bis hin zur praktischen Datenerhebung sowie der anschließenden Datenanalyse.

  • Was ist Politik­wissenschaft nicht?

    Nicht nur Tagespolitik

    Tagespolitik interessiert dich? Super! Wir machen aber viel mehr, als nur das Tagesgeschehen zu diskutieren. Durch unsere ausgezeichnete Methodenausbildung lernst du Politik mit wissenschaft­lichen Methoden zu analysieren und vor allem vorherzusagen, was morgen passieren könnte. Politik­wissenschaft untersucht politische Prozesse und erklärt, warum Wählende oder Politikerinnen und Politiker bestimmte Entscheidungen treffen.

    Keine Ausbildung zum Berufspolitiker oder Berufspolitikerin

    Parteien gehören zu einem häufigen Forschungs­gegenstand der Politik­wissenschaft. Allerdings musst du nicht politisch aktiv sein, um Politik­wissenschaft zu studieren. Mit einem Abschluss in Politik­wissenschaft stehen dir beruflich viele Türen offen - eine Karriere im öffentlichen Dienst, der freien Wirtschaft, der Forschung oder der Politik ist möglich. Zur Unterstützung deiner beruflichen Laufbahn bietet unser Praktikumsbüro umfangreiche Angebote zur Berufsfeld­orientierung an.

    Studien­verlaufs­pläne und Dokumente

  • Studierende der Fakultät für Sozial­wissenschaften


    B.A. Soziologie
    Das Beifach Politik­wissenschaft kann im Umfang von 33 ECTS gewählt werden. Dabei sind die folgenden Module zu belegen:

    1. Das Basismodul Einführung in die Politik­wissenschaft:

    Basismodul Einführung in die Politik­wissenschaft
    1. HWS Ü Wissenschaft­liches Arbeiten 2 ECTS
    1. HWS VL Einführung in die Politik­wissenschaft
    oder
    VL Einführung in das Politische System der BRD
    6 ECTS

    2. Eines der folgenden drei Basismodule:

    Basismodul Vergleichende Regierungs­lehre
    2. FSS VL Einführung in die Vergleichende Regierungs­lehre 6 ECTS
    2. FSS PS Einführung in die Vergleichende Regierungs­lehre 5 ECTS

    oder

    Basismodul Politische Soziologie
    3. HWS VL Einführung in die Politische Soziologie 6 ECTS
    3. HWS PS Einführung in die Politische Soziologie 5 ECTS

    oder

    Basismodul Internationale Beziehungen
    3. HWS VL Einführung in die Internationalen Beziehungen 6 ECTS
    3. HWS PS Einführung in die Internationalen Beziehungen 5 ECTS


    3. Zwei von drei Vorlesungen im Aufbaumodul:

    4. FSS/5. HWS VL Ausgewählte Themen der Politischen Soziologie 7 ECTS

    4. FSS/5. HWS

    VL Ausgewählte Themen der Vergleichenden Regierungs­lehre 7 ECTS

    4. FSS/5. HWS

    VL Ausgewählte Themen der Internationalen Beziehungen 7 ECTS

    Prüfungs­ordnung für Studierende mit Studien­start ab HWS 2015

  • Studierende der Philosophischen Fakultät

    Im Beifach Politik­wissenschaft sind die folgenden Module zu belegen:

    1. Das Basismodul Einführung in die Politik­wissenschaft:

    Basismodul Einführung in die Politik­wissenschaft
    1. HWS Ü Wissenschaft­liches Arbeiten 2 ECTS
    1. HWS VL Einführung in die Politik­wissenschaft
    oder
    VL Einführung in das Politische System der BRD
    6 ECTS

    2. Eines der folgenden drei Basismodule:

    Basismodul Vergleichende Regierungs­lehre
    2. FSS VL Einführung in die Vergleichende Regierungs­lehre 6 ECTS
    2. FSS PS Einführung in die Vergleichende Regierungs­lehre 5 ECTS

    oder

    Basismodul Politische Soziologie
    3. HWS VL Einführung in die Politische Soziologie 6 ECTS
    3. HWS PS Einführung in die Politische Soziologie 5 ECTS

    oder

    Basismodul Internationale Beziehungen
    3. HWS VL Einführung in die Internationalen Beziehungen 6 ECTS
    3. HWS PS Einführung in die Internationalen Beziehungen 5 ECTS


    3. Zwei von drei Vorlesungen im Aufbaumodul:

    4. FSS/5. HWS VL Ausgewählte Themen der Politischen Soziologie 7 ECTS

    4. FSS/5. HWS

    VL Ausgewählte Themen der Vergleichenden Regierungs­lehre 7 ECTS

    4. FSS/5. HWS

    VL Ausgewählte Themen der Internationalen Beziehungen 7 ECTS

    Wer weitere ECTS im Beifach erwerben möchte, hat die folgenden Möglichkeiten:

    • Belegen eines nichtbelegten Basismoduls (VL+PS = 11 ECTS)
    • Die nicht belegte Vorlesung aus dem Aufbaumodul (7 ECTS)

    Prüfungs­ordnung für Studierende mit Studien­start ab HWS 2015

  • Studierende der Fakultät für Betriebs­wirtschafts­lehre

    B.Sc. Wirtschafts­pädagogik
    1) Verpflichtende Veranstaltung

    • VL Einführung in die Politik­wissenschaft (6 ECTS) im HWS/5. Semester

    2) Aus den folgenden vier Veranstaltungen müssen drei gewählt werden:

    HWS/
    5. Semester

    Vorlesung Datenerhebung 6 ECTS

    HWS/
    5. Semester

    Vorlesung Einführung in die Internationalen Beziehungen 6 ECTS
    FSS/
    6. Semester
    Vorlesung Einführung in die Vergleichende Regierungs­lehre 6 ECTS
    FSS/
    6. Semester
    Proseminar Einführung in die Vergleichende Regierungs­lehre 5 ECTS

    Insgesamt werden im Laufe des  B.Sc. Wirtschafts­pädagogik 23-24 ECTS im Fach Politik­wissenschaft erbracht.


    M.Sc. Wirtschafts­pädagogik
    1) Verpflichtende Veranstaltungen

    HWS VL Einführung in das politische System der BRD 6 ECTS
    HWS VL Einführung in die Politische Soziologie 6 ECTS
    HWS PS Einführung in die Politische Soziologie 5 ECTS
    HWS PS Einführung in die Internationalen Beziehungen 5 ECTS
    HWS S Grundlagen Fach­didaktik Politik­wissenschaft 4 ECTS

    2) Aus den folgenden drei Bereichen muss jeweils eine Vorlesung besucht werden:

    HWS/FSS VL Ausgewählte Themen der Vergleichenden Regierungs­lehre 7 ECTS
    HWS/FSS VL Ausgewählte Themen der Politischen Soziologie 7 ECTS
    HWS/FSS VL Ausgewählte Themen der Internationalen Beziehungen 7 ECTS

    Insgesamt werden im Laufe des M.Sc. Wirtschafts­pädagogik 47 ECTS im Fach Politik­wissenschaft erbracht.


    M.Sc. Management
    Studierende des M.Sc. Management können im Beifach Politik­wissenschaft bis zu drei der folgende Veranstaltungen belegen:

    Basismodul: Zwei der folgenden Vorlesungen können ausgewählt werden

    HWS VL Einführung in die Politik­wissenschaft 6 ECTS
    HWS VL Einführung in die Politische Soziologie

    6 ECTS

    FSS VL Einführung in die Vergleichende Regierungs­lehre

    6 ECTS

    HWS VL Einführung in die Internationalen Beziehungen

    6 ECTS

    HWS VL Einführung in das politische System der BRD

    6 ECTS

    Aufbaumodul: Zwei der folgenden Vorlesungen können ausgewählt werden

    HWS/
    FSS

    VL Ausgewählte Themen der
    Vergleichenden Regierungs­lehre
    7 ECTS

    HWS/
    FSS

    VL Ausgewählte Themen der
    Politischen Soziologie

    7 ECTS

    HWS/
    FSS

    VL Ausgewählte Themen der
    Internationalen Beziehungen

    7 ECTS

     

  • Studierende der Abteilung VWL

    B.Sc. VWL
    Im Rahmen des Beifachs Politik­wissenschaft können mindestens 6 und maximal 33 ECTS erbracht werden.

    1. Verpflichtende Veranstaltung

    1. HWS VL Einführung in die Politik­wissenschaft 6 ECTS


    2. Wahl­veranstaltungen

    Einführungs­vorlesungen
    1. HWS VL Einführung in das politische System der BRD 6 ECTS
    2. FSS VL Einführung in die Vergleichende Regierungs­lehre 6 ECTS
    3. HWS VL Einführung in die Politische Soziologie 6 ECTS
    3. HWS VL Einführung in die Internationalen Beziehungen 6 ECTS
    Proseminare und Übungen
    1./3. HWS Ü Wissenschaft­liches Arbeiten 2 ECTS
    FSS PS Einführung in die Vergleichende Regierungs­lehre 5 ECTS
    HWS PS Einführung in die Politische Soziologie 5 ECTS
    HWS PS Einführung in die Internationalen Beziehungen 5 ECTS
    • Wer ein Proseminar belegen möchte, muss im Vorhinein die Übung „Wissenschaft­liches Arbeiten“ absolviert haben.
    • Es darf maximal ein Proseminar im Beifach Politik­wissenschaft belegt werden.
    • Für die Anerkennung des Proseminars müssen Sie die jeweilige Einführungs­vorlesung belegen.
    Aufbaumodul
    4./5./6.
    FSS/HWS
    VL Ausgewählte Themen der Vergleichenden Regierungs­lehre 7 ECTS

    4./5./6.
    FSS/HWS

    VL Ausgewählte Themen der Politischen Soziologie 7 ECTS

    4./5./6.
    FSS/HWS

    VL Ausgewählte Themen der Internationalen Beziehungen 7 ECTS

    Um eine Vorlesung im Aufbaumodul belegen zu können, muss die jeweilige Einführungs­veranstaltung bestanden worden sein.

    FAQ's

  • Wie melde ich mich für Veranstaltungen und Prüfungen an?

    In jedem Semester müssen Sie sich in einer von den Studien­büros festgesetzten Frist online für die Prüfungen anmelden, die Sie am Ende der Vorlesungs­zeit absolvieren möchten.
    Für die B.A.-Studien­gänge ist darüber hinaus im selben Zeitraum auch eine Anmeldung für alle in dem jeweiligen Semester planmäßig zu besuchenden Veranstaltungen notwendig (auch Social Skills Kurse). Auf diese Weise registriert das elektronische Prüfungs­verwaltungs­system der Studien­büros, welcher Studierende welche Veranstaltungen bereits wie oft absolviert hat.

    ACHTUNG: Der Prüfungs­anmeldungs­zeitraum findet während der laufenden Vorlesungs­zeit statt, das heißt eine Anmeldung zur Veranstaltung über das Prüfungs­verwaltungs­system der Studien­büros vor Vorlesungs­beginn ist nicht möglich!
    Die Prüfungs­anmeldefristen werden jedes Semester über die Homepage der Studien­büros bekannt gegeben.
    Die Online-Anmeldung erfolgt im Portal2.

  • Kann ich mein Beifach wechseln?

    Normalerweise findet für Erstsemester­studierende eine Beifach­wahl für das Herbst- / Wintersemester im August und für das Frühjahrs- / Sommersemester im Januar statt. Die entsprechenden Modalitäten erfahren Sie jeweils ca. 4 Wochen vor Beginn der Beifach­wahl durch das Studien­büro. Das Beifach können Sie nach dem ersten oder zweiten Semester noch mal wechseln. Dazu informiert Sie gerne das Studien­büro.

    Beifach­wahl

  • Kann ich Kurse aus dem Ausland im Beifach anrechnen lassen?

    Wenn Sie im Ausland Kurse in anderen Fach­bereichen belegen können, ist es prinzipiell auch möglich, eine Kursanerkennung für das Bei- oder Nebenfach durchzuführen. Die Entscheidung über eine Anerkennung für das Bei-/Nebenfach liegt bei der jeweiligen Auslands­koordination im Fach oder bei den Dozierenden. Die jeweilige Regelung erfragen Sie bitte bei der entsprechenden Fakultät.

    Besonderheiten Soziologie/Politik­wissenschaft:

    • ZfS-Kurse: Anerkennung von Kultur- und Sprachkursen ist möglich. Sprachkurse werden durch die Auslands­koordination des Faches anerkannt. Kulturkurse oder andere Kurse müssen vom Zentrum für Schlüssel­kompetenzen bestätigt werden.

    Psychologie

    • Anerkennung von Anwendungs­fächern kann zum Beispiel auch durch Belegung von BWL-Veranstaltungen zur Anerkennung von A&O oder Konsumentenpsychologie erfolgen.
  • Was ist das Portal2?

    Portal2  ist das Campus-Management-System der Universität Mannheim. Sie finden hier beispielsweise das Vorlesungs­verzeichnis, können Ihren Stundenplan zusammenstellen und sich zu Prüfungen anmelden.

    Portal2

Studien­beratung

Sie haben noch Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Während Ihres gesamten Beifach­studiums steht Ihnen das Studien­gangs­management Politik­wissenschaft für fach­liche Fragen zu Ihrem Studien­verlauf oder zur Anerkennung von Leistungen aus dem Ausland immer gerne zur Verfügung.

Dr. Gledis Londo

Dr. Gledis Londo

Studien­gangs­management Politik­wissenschaft
Universität Mannheim
Fakultät für Sozial­wissenschaften
A 5, 6
Bauteil A – Raum A 418
68159 Mannheim
Sprechstunde:
Mo 11–12, Mi 14–15:30 Uhr
Bitte beachten Sie die geänderten Sprechzeiten am 18.09.: 15:30–16:30


  • Studien­büro II

    Claudia Stepken

    Claudia Stepken

    B.A./M.A. Politik­wissenschaft/Political Science | B.A./M.A. Medien- und Kommunikations­wissenschaft (Digitale Kommunikation) | B.A./M.A. Kultur und Wirtschaft: Medien- und Kommunikations­wissenschaft
    Universität Mannheim
    Dezernat II - Studien­angelegenheiten
    Studien­büro II
    L 1, 1 – Raum 127
    68161 Mannheim
    Tel.: +49 621 181-1193
    Fax: +49 621 181-1176
    E-Mail: stepken(at)verwaltung.uni-mannheim.de
    Sprechstunde:
    Mo 9–12 Uhr und Mi 14–17 Uhr (ohne Anmeldung)
    Fabian Pfeiffer

    Fabian Pfeiffer

    B.Sc./M.Sc. Psychologie | B.A./M.A. Politik­wissenschaft/Political Science | Master of Laws (LLM) | Master of Comparative Business Law (MCBL)
    Universität Mannheim
    Dezernat II - Studien­angelegenheiten
    Studien­büro II
    L 1, 1 – Raum 127
    68161 Mannheim
    Tel.: +49 621 181-1195
    Fax: +49 621 181-1176
    E-Mail: pfeiffer(at)verwaltung.uni-mannheim.de
    Sprechstunde:
    Mo 9–12 Uhr und Mi 14–17 Uhr (ohne Anmeldung)
  • Beratung für internationale Studierende

    Miriam Kucher

    Miriam Kucher

    Betreuung internationaler Studierender; Beratung für studien­interessierte Geflüchtete
    Universität Mannheim
    Dezernat II – Studien­angelegenheiten
    Akademisches Auslands­amt
    L 1, 1 – Raum 108
    68161 Mannheim
    Sprechstunde:
    Mo 9–12 Uhr, Mi 14–17 Uhr
    Angela Dörflinger

    Angela Dörflinger

    Teamleitung; Betreuung internationaler Studierender
    Universität Mannheim
    Dezernat II – Studien­angelegenheiten
    Akademisches Auslands­amt
    L 1, 1 – Raum 108
    68161 Mannheim
    Sprechstunde:
    Mo 9–12 Uhr und Mi 14–17 Uhr
  • Fach­bereichs­vertretung

    Fachbereichsvertretung für Soziologie und Politikwissenschaft

    Fach­bereichs­vertretung für Soziologie und Politik­wissenschaft

    Universität Mannheim
    Fach­bereichs­vertretung für Soziologie und Politik­wissenschaft
    A 5, 6
    Gebäudeteil B – Raum B012
    68159 Mannheim
    Sprechstunde:
    Termine nach Vereinbarung
    offene Sitzung jeden Di um 19 Uhr