DE / EN

Zur diagnostischen Kompetenz von Lehr­kräften

Lehr­erurteile über die Glaubwürdigkeit von Schülern

Lehr­kräfte benötigen diagnostische Kompetenzen, um ihren Bildungs- und Erziehungs­auftrag erfolgreich auszuführen. Als bedeutsame Facette der diagnostischen Kompetenz von Lehr­kräften wird hier das akkurate Fällen von Glaubwürdigkeits­urteilen (z.B. in Fällen von Täuschungs­verdacht) untersucht. Auf der Basis von Theorien der sozialen Informations­verarbeitung, insbesondere dem Heuristic Systematic Model (Chen & Chaiken, 1999) wird ein Prozess­modell vorgeschlagen, welches beschreibt, wie akkurate oder verzerrte Glaubwürdigkeits­urteile entstehen und welche Informationen die Lehr­kraft hierbei nutzt. In einer Reihe aufeinander aufbauender Studien wird geprüft, ob dieses Modell den diagnostischen Prozess der Glaubwürdigkeits­beurteilung zutreffend beschreibt und welche Effekte die so entstehenden Glaubwürdigkeits­urteile auf die Lehrer-Schüler-Interaktion und auf die Häufigkeit von Täuschung haben. Die Modelltestung erfolgt sowohl auf der Basis von experimentellen Studien als auch aufgrund einer mehrebenenanalytisch auszuwertenden Feldstudie.

Beteiligte Personen


  • Dipl.-Soz. Tamara Marksteiner (Universität Mannheim, Projektmitarbeiter)
  • Prof. Dr. Oliver Dickhäuser (Universität Mannheim, Projektleitung)
  • PD Dr. Marc-André Reinhard (Universität Mannheim, Kooperations­partner)

 

Art des Projekts


Drittmittel­projekt

 

Finanzierung


Bundes­ministerium für Bildung und Forschung

 

Ausgewählte Publikationen


  • Reinhard, M.-A., Dickhäuser, O., Marksteiner, T., & Sporer, S. L. (2011). The case of Pinocchio: Teachers' ability to detect deception. Social Psychology of Education, 14, 299-318.
  • Marksteiner, T., Reinhard, M.-A., Dickhäuser, O., & Sporer, S. L. (2012). How do teachers perceive cheating students? Beliefs about cues to deception and detection accuracy in the educational field. European Journal of Psychology of Education, 27, 329-350.
  • Marksteiner, T., Dickhäuser, O., & Reinhard, M.-A. (2012). Der Zusammenhang von Need for Cognition und Stereotypen bei der Beurteilung der Glaubwürdigkeit von Schülern [The relation between Need for cognition and stereotypes in judging the credibility of students]. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 1, 47-59.
  • Dickhäuser, O., Reinhard, M.-A., & Marksteiner, T. (2012). Accurately detecting students' lies regarding relational aggression by correctional instructions. Educational Psychology, 32, 257-271.

 

Laufzeit


11/2010-10/2013