DE / EN

News

Sprechstunde am 01.02.23 von 11:00–12:40 Uhr
Am Mittwoch, den 01.02.2023 werden die Sprechzeiten der Ambulanz auf 11:00–12:40 Uhr vorgezogen. Ab dem 02.02.2023 finden alle Sprechzeiten wie gewöhnlich statt.
Akkreditierung unseres neuen Master­studien­gangs
Unser neuer Master­studien­gang Klinische Psychologie und Psychotherapie wurde vom Akkreditierungs­rat erfolgreich akkreditiert. Am Lehr­stuhl freuen wir uns auf eine spannende neue Ära noch intensiverer Verknüpfung von Forschung und Lehre mit der psychotherapeutischen Praxis.
Sprechstunde am 03.01.23 entfällt
Am 03.01.2023 entfällt die Sprechstunde um 10:30 Uhr von Prof. Alpers. Ab dem 09.01.2023 finden dann alle Sprechstunden zu gewöhnlichen Zeiten wieder statt. Wir wünschen ein schönes und gesundes neues Jahr.
Wer Angst hat, wählt konservativer?
Wenn Menschen Angst haben, wählten sie eher Politiker oder Parteien am Rande des politischen Spektrums. So lautet eine gängige Hypothese. Wissenschaft­ler der Universität Mannheim haben nun herausgefunden, dass die Hypothese nicht auf alle Arten von Angst zutrifft, sondern dass der politische Kontext ...
Förderung im Verbund­projekt TransforMA
5-jährige Förderung des Lehr­stuhls im Verbund­projekt TransforMA der Hochschule Mannheim und der Universität Mannheim zur Auseinandersetzung mit emotionalen Belastungen und psychischer Resilienz bei gesellschaft­lichen Transformations­prozessen.
Weinen können
Dr. Georg Alpers beleuchtet im Magazin „Pflege daheim“ das noch immer mit Tabus besetzte Thema Weinen. Er gibt Antworten auf die Fragen warum wir weinen, was dabei in unserem Körper passiert und wann wir uns Hilfe holen sollten.
Mannheimer Master erreicht Spitzenplatz
Im aktuelle CHE-Hochschul­ranking für Master­studien­gänge, schneidet der Master in Psychologie hervorragend ab. Das Fach liegt in allen acht Kategorien in der Spitzen­gruppe und erhält damit bundes­weit die meisten Top­bewertungen.
Defizite in der Versorgung psychisch kranker Kinder und Jugendliche
Ethikrat fordert zeitnahe konkrete Pläne zum Abbau bestehender Defizite in der Versorgung psychisch kranker Kinder und Jugendlicher
Alter lernt und forscht
Wir danken Herrn Carsten Otte für seinen schönen Vortrag zum Leben und Werk Otto Selz' beim Symposium am 24./25.11.2022 zu „Verdrängte Lehr­ende und Studierende der Mannheimer Handels­hochschule“ des Seniorenstudiums der Universität Mannheim.
Post-Kolloquium post Corona
Endlich haben wir am Lehr­stuhl mal wieder ein fröhliches Post-Kolloquium in einer Kneipe genossen.
Ausflug in die Prinzhorn Sammlung
Frau Gerdes besuchte zusammen mit Ihrem Seminar die Prinzhorn Sammlung in Heidelberg. Alle Teilnehmenden konnten interessante neue Einblicke im Verständnis psychischer Erkrankungen mitnehmen.
Verzerrte Erinnerungen erlebter Angst
Neue Publikation und Er­kenntnisse zu erlebter Angst aus unserer Forschungs­gruppe!
Teilnehmende für Mutter-Kind-Studie gesucht
Bestehen Zusammenhänge zwischen Rollenbildern und Ängsten? Von Oktober bis Dezember geht der Lehr­stuhl dieser Forschungs­frage nach und sucht dafür Mütter und ihre Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren.
Herzlichen Glückwunsch!
Promotion im Sommer: Das Lehr­stuhl-Team gratuliert Herrn Dr. Franc Paul sehr herzlich zur bestandenen Disputation über das Thema „Alpträume unter der Lupe“.
Fear one, fear them all!
Frau Fraunfelter, Frau Dr. Gerdes und Herr Prof. Alpers konnten in Ihrer neuen Arbeit und Meta-Analyse zeigen, dass Menschen mit Angststörung eine erhöhte Furchtgeneralisierung aufweisen.
Erste gemeinsame Wanderung nach Corona
Endlich war es wieder soweit! Ende Juni durften wir wieder zusammen auf einen gemeinsamen Wandertag losziehen. Wir haben es alle sehr genossen, in gemeinsamer Gesellschaft zu sein und freuen uns auf alle weitere Wanderungen, die uns noch bevorstehen!
Alleinerziehend, doch nicht allein – Das Familienland
Ehrenamtlich unterstützen Prof. Georg W. Alpers und Katharina Siebenhaar vom Lehr­stuhl das Projekt „Alleinerziehend, doch nicht allein – Das Familienland“, in dem sich die Rotary Clubs der Stadt Ludwigshafen in Zusammenarbeit mit dem Heinrich Pesch Haus für ukrainische Familien engagieren. ...
Keep Smiling: 3sat berichtet über Forschung des Lehr­stuhls zum Automatic Facial Coding
Das Fernseh­programm 3sat berichtet in der Wissenschafts­sendung NANO über Forschung zum Automatic Facial Coding am Lehr­stuhl von Prof. Alpers.
Professor Alpers wurde ins Editorial Board von Scientific Reports berufen
Scientific Reports: www.nature.com/srep/
Interaktion mit Schauspielpatienten ermittelt Kompetenzen
Das neue Approbations­studium für Psychotherapie verlangt, dass die therapeutischen Kompetenzen von Studierenden durch simulierte Interaktionen bewerten werden. Die Pilotstudie legt nahe, dass sich Gespräche mit Schauspielpatienten zur Erfassung praktischer Kompetenzen in der universitären ...
Können Maschinen mein Lächeln richtig einschätzen?
In einer Reihe von Studien haben Psychologinnen und Psychologen der Universität Mannheim die Erkennung von Emotionen durch Computer­programme untersucht. Ihr Fazit: Die aufstrebende Technologie hat ein großes Potential für die psychologische Forschung und könnte in Zukunft beispielsweise eine ...
Maschinelles Lernen als Vorhersage für den Erfolg von Psychotherapie
Das Team um Prof. Dr. Alpers untersucht in ihrer neuen Studie die Vorhersagegüte von Maschinellem Lernen für das erfolgreiche Anwenden von Psychotherapie.
Herzlichen Glückwunsch!
Das Lehr­stuhl­team gratuliert Friedrich-Samuel Taubitz ganz herzlich zu dem Erhalt des Bojanovsky-Preises 2022.