DE / EN

Studien­teilnahme

Hier finden Sie allgemeine Informationen zu den Studien des Lehr­stuhls für Klinische und Biologische Psychologie und Psychotherapie. Informationen zu aktuellen Studien können Sie im Newsroom finden Um regelmäßig über neue Studien per E-Mail informiert zu werden, haben Sie die Möglichkeit sich für unseren Email-Verteiler anzumelden oder Sie wenden sich bei Interesse direkt an antje.gerdes uni-mannheim.de .

Sofern nicht anders beschrieben, finden alle Studien in den Räumlichkeiten des Labors für Klinische Psychophysiologie in L13/15 statt (zweiter Stock, Räume 217–221).

Wir möchten uns für Ihr Interesse, Teilnahme und die Unterstützung unserer Forschungs­projekte herzlich bedanken. Ohne Ihre Unterstützung wäre Forschung im Rahmen der Klinisch-Biologischen Psychologie zum besseren Verständnis und zur Behandlung psychischer Probleme nicht denkbar.
 

Mütter und Kinder für eine Mutter-Kind-Studie gesucht

An unserem Lehr­stuhl erforschen wir derzeit die Frage, ob Zusammenhänge zwischen Rollenbildern und Ängsten bestehen. Für die Studie werden Mütter gemeinsam mit ihrer Tochter oder ihrem Sohn im Alter von 6 bis 12 Jahren gesucht. Wir erheben am hier Lehr­stuhl für Klinische und Biologische Psychologie und Psychotherapie im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2022.

 

Mit Ihrer Teilnahme an der etwa 60-minütigen Studie unterstützen Sie und Ihr Kind unser Projekt zur Entstehung und Aufrechterhaltung von Ängsten bei Kindern. Als Dankeschön erhalten die Kinder am Ende eine Urkunde und eine kleine Überraschung, die Aufwandsentschädigung beträgt 20 Euro.

Wenden Sie sich bei Interesse für weitere Informationen, Anmeldung oder Termin­vereinbarung per E-Mail an klips-studienteilnahme psychologie.uni-mannheim.de oder hinterlassen Sie eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter des Lehr­stuhls 0621 181–2092 mit Angabe Ihres Namens, Ihrer Telefonnummer und des Titels der Studie „Mutter-Kind-Studie“ – wir werden Sie zeitnah daraufhin kontaktieren. 

Für weitere Informationen schauen Sie gerne in unseren Flyer!

Größeneinschätzungen von Tierbildern: Wie präzise erinnern Sie sich?

Häufig wird die Größe der Tiere nach einer Begegnung unterschiedlich eingeschätzt – zum Beispiel bei Spinnen. Doch welche Prozesse sind hierfür verantwortlich? Hängt die eigene Einschätzung davon ab, wieviel Angst eine Person hat? Gesuch werden weibliche Teilnehmende ab 18 Jahren. Ausgeschlossen ...