DE / EN

Benedict Fehringer

Dr. Benedict Fehringer
Akademischer Mitarbeiter
Universität Mannheim
Fakultät für Sozial­wissenschaften
A 5, 6
Bauteil B – Raum B 208
68159 Mannheim
Sprechstunde:
Di 17–18 Uhr
  • Forschungs­interessen

    Während meiner Zeit am Deutschen Forschungs­zentrum für künstliche Intelligenz in Saarbrücken (DFKI) habe ich mich hauptsächlich mit der technischen Seite des Eye Tracking sowie den dazugehörigen Algorithmen zur Datenaufbereitung beschäftigt. Meine aktuelle Forschung am Lehr­stuhl Bildungs­psychologie ist in der psychologischen Diagnostik angesiedelt. Dabei befasse ich mich mit der allgemeinen Frage, welches Potential Eye Tracking und Pupillometrie im psychologisch-diagnostischen Bereich haben. Einer meiner inhaltlichen Schwerpunkte ist das räumliche Denken und hierbei insbesondere, welche diagnostisch-relevanten Informationen durch die Analyse von Blickbewegungs­mustern und pupillometrischen Daten gewonnen werden können. Darüber hinaus beteilige ich mich an Projekten aus der Schulforschung (z.B. welchen Einfluss eine bestimmte Unterrichtsmethode auf die Heterogenität von Schülerinnen und Schülern einer Klasse hat), aber auch an Forschungs­projekten im Bereich forensisch-psychologischen Diagnostik (z.B. bei Sexualstraftätern).

  • Biographische Informationen

    Seit 2012 arbeite ich als wissenschaft­licher Mitarbeiter am Lehr­stuhl Bildungs­psychologie an der Universität Mannheim. Zuvor hatte ich drei Jahre (2009 - 2012) am Deutschen Forschungs­zentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Saarbrücken gearbeitet.

    Meine Promotion in Psychologie habe ich im Frühjahr 2019 an der Universität Mannheim abgeschlossen. Mein Studium der Psychologie (Diplom) und der Informatik (B. Sc., M. Sc.) habe ich an der Universität des Saarlandes absolviert.

  • Publikationen und Konferenzbeiträge

    ARTIKEL (Peer-Reviewed)

    Fehringer, B. C. O. F. (2018). Improving the Adaptive Event Detection Algorithm of Nyström and Holmquist for Noisy Data. In ETVIS’18: 3rd Workshop on Eye Tracking and Visualization, June 14–17, 2018, Warschau, Polen. ACM, New York, NY, USA, 5 Seiten. doi.org/10.1145/3205929. 3205938 

    Münzer, S., Fehringer, B. C. O. F. & Kühl, T. (2018). Specificity of Mental Transformations Involved in Understanding Spatial Structures. Learning and Individual Differences, 61, 40-50. DOI=https://doi.org/10.1016/j.lindif.2017.11.004

    Kühl, T., Stebner, F., Navratil, S., Fehringer, B. C. O. F. & Münzer, S. (2018). Text information and spatial abilities in learning with different visualizations formats. Journal of Educational Psychology, 110(4), 561-577. DOI=http://dx.doi.org/10.1037/edu0000226

    Münzer, S., Fehringer, B. C. O. F. & Kühl, T. (2016). Standardized norm data for three self-report scales on egocentric and allocentric environmental spatial strategies. Data in Brief, 8, 803–811. DOI=http://dx.doi.org/10.1016/j.dib.2016.06.039

    Münzer, S., Fehringer, B. C. O. F. & Kühl, T. (2016). Validation of a 3-factor structure of spatial strategies and relations to possession and usage of navigational aids. Journal of Environmental Psychology, 47, 66-78. DOI=http://dx.doi.org/10.1016/j.jenvp.2016.04.017

    Schmitz, M., Fehringer, B. C. O. F. & Akbal, M. (2015). Expressing Emotions With Synthetic Affect Bursts. In Proceedings of the 2015 Annual Symposium on Computer-Human Interaction in Play (CHI PLAY '15). ACM, New York, NY, USA, 91-95. DOI=http://dx.doi.org/10.1145/2793107.2793139

    Fehringer, B. C. O. F. (2014). Eye Tracking Gaze Visualiser: Eye Tracker and Experimental Software Independent Visualisation of Gaze Data. In Proc. of the 8th International Symposium on Eye Tracking Research and Applications (ETRA 2014). ACM, New York, NY, USA, 259–262. DOI=http://dx.doi.org/10.1145/2578153.2578191

    Fehringer, B. C. O. F., Bulling, A. & Krüger, A. (2012). Analysing the Potential of Adapt- ing Head-Mounted Eye Tracker Calibration to a New User. In Proc. of the 7th International Symposium on Eye Tracking Research and Applications (ETRA 2012). ACM, New York, NY, USA, 245–248. DOI=http://dx.doi.org/10.1145/2168556.2168607

     

    TESTS und WEITERE SCHRIFTLICHE PUBLIKATIONEN

    Fehringer, B. C. O. F. (2019). The diagnostic potential of eye tracking and pupilometry in the context of spatial thinking. Doktorarbeit, Universität Mannheim, Mannheim.

    Fehringer, B. C. O. F., Habermann, N., & Becker, N. (2017). Antwort auf die Rezension von A. F. Schmidt zum Werk MSI Multiphasic Sex Inventory - Fragebogen zur Erfassung psychosexueller Merkmale bei Sexualstraftätern in der Praxis der Rechts­psychologie, 27(1), S. 161 -166, Juni 2017. (2017). Praxis der Rechts­psychologie, 27(2), 160-166.

    Fehringer, B. C. O. F., Habermann, N., Becker, N. & Deegener, G. (2016). Multiphasic Sex Inventory: Fragebogen zur Erfassung psychosexueller Merkmale bei Sexualtätern (2., vollständig überarbeitete und neu normierte Auflage). Göttingen, Deutschland: Hogrefe.

     

    VORTRÄGE

    Fehringer, B. C. O. F. (2018). Messung der Veränderung des Lösungs­verhaltens in einem Test zum räumlichen Denken mit Blickbewegungs­daten und Pupillometrie. Vortrag auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), 15.-20. September, Frankfurt a. M., Deutschland.

    Fehringer, B. C. O. F. (2018). Improving the adaptive event detection algorithm of Nyström and Holmquist for noisy data. Vortrag auf dem 3. Workshop on Eye Tracking and Visualization (ETVIS), 14.–17. Juni, Warschau, Polen.

    Fehringer, B. C. O. F., Klingauf, A., & Münzer, S. (2018). Different approaches to identify spatial thinkging processes automatically based on eye tracking data. Vortrag auf dem 16. European Workshop on Imagery and Cognition (EWIC), 07.-09. Juni, Padua, Italien.

    Fehringer, B. C. O. F., Dotzel, S., Karst, K., & Münzer, S. (2018). Der Einfluss der Familiensprache Deutsch auf die Deutschleistung von SchülerInnen mit Migrations­hintergrund. Vortrag auf der 6. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungs­forschung (GEBF), 15.-17. Februar, Basel, Schweiz.

    Fehringer, B. C. O. F. (2017). Wie kann der Index of Cognitive Activity (ICA) als Maß für kognitive Beanspruchung und Ermüdung genutzt werden? Vortrag auf der gemeinsamen Tagung der Fach­gruppen Entwicklungs­psychologie und pädagogische Psychologie (PAEPSY), 11.-14. September, Münster, Deutschland.

    Fehringer, B. C. O. F. (2017). Potential von Blickbewegungs­maßen im Kontext des computer­isierten adaptiven Testens. Vortrag auf der 14. Arbeits­tagung der Fach­gruppe Differentielle Psychologie, Persönlichkeits­psychologie und Psychologische Diagnostik (DPPD), 04.-06. September, München, Deutschland.

    Fehringer, B. C. O. F. (2017). Improving computer­ized adaptive testing using eye tracking measures. Vortrag auf der 19. European Conference on Eye Movements, 20.-24. August, Wuppertal, Deutschland.

    Fehringer, B. C. O. F. (2016). The R-Cube-Test: A spatial visualization test suitable for eye-tracking analyses. Vortrag auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), 18.-22. September, Leipzig, Deutschland.

    Fehringer, B. C. O. F. (2016). Adaptives Testen räumlicher Fähigkeiten mit Blickbewegungs­messung und Pupillometrie. Blitzlichtvortrag auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), 18.-22. September, Leipzig, Deutschland.

    Münzer, S., Fehringer, B. C. O. F. & Kühl, T. (2016). Specificity of Mental Transformations Involved in Understanding Spatial Structures: Correspondence Between Ability Measures and Dedicated Tasks. Vortrag auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), 18.-22. September, Leipzig, Deutschland.

    Navratil, S., Kühl, T., Stebner, F., Fehringer, B. C. O. F. & Münzer, S. (2016). The Index of Cognitive Activity – a Promising Objective Measure of Cognitive Load when Learning with Different Visualization Formats. Vortrag auf der 9th International Cognitive Load Theory Conference, 22.-24. Juni 2016, Bochum, Deutschland.

    Fehringer, B. C. O. F. (2016). Looking smart: Relating gaze patterns to test performance. Vortrag auf dem Fourth Joint Statistical Meeting of the Deutsche Arbeits­gemeinschaft Statistik „Statistics under one Umbrella“, 14.-18. März 2016, Göttingen, Deutschland.

    Fehringer, B. C. O. F. (2016). Diagnostik von räumlichem Denken unter Verwendung von Eye Tracking und Pupillometrie. Vortrag auf dem GöMaEr et al. Treffen, 15.-16. Februar 2016, Weimar, Deutschland.

    Fehringer, B. C. O. F., Habermann, N., Spinath, F.M., Deegener, G. & Becker, N. (2015). Differentiation between child abusers and rapists by justification tendencies and attitude towards therapy. Vortrag auf der 25th International Conference on Psychology & Law (EAPL). 04.-07. August 2015, Nürnberg, Deutschland.

    Fehringer, B. C. O. F. (2015). Analyse und Diagnostik räumlichen Denkens mittels Eye Tracking und Pupillometrie. Vortrag auf der 57. Tagung experimentell arbeitende Psychologen (TeaP 2015). 08.-11. März 2015, Hildesheim, Deutschland.

    Fehringer, B. C. O. F. (2015). Eye Tracker geeignetes Stimulusmaterial: Diagnostik von räumlichem Denken. Vortrag auf dem GöMaEr et al. Treffen, 26.-27. Februar 2015, Oldenburg, Deutschland.

    Fehringer, B. C. O. F. (2014). Überlegungen zur Validität von Blickbewegung- und Pupillometriemaßen für die Diagnostik räumlicher Fähigkeiten. Vortrag auf dem GöMaEr et al.-Treffen, 20.-21. Februar 2014, Mannheim, Deutschland.

    Fehringer, B. C. O. F. (2013). Do Eye Tracking and Pupilometry Reveal New Insights in the Construct of Spatial Thinking? Vortrag auf dem 4th GESS Research Day. 22. November 2013, Mannheim, Deutschland.

    Fehringer, B. C. O. F., Becker, N., Deegener, G. & Spinath, F. (2010). Improvement of sexual offender’s classification in the context of the new Multiphasic Sex Inventory’s standardization with a German sample. Vortrag auf der 20th Konferenz der European Association of Psychology and Law (EAPL), 15.-18. Juni 2010, Göteborg, Schweden.

     

    POSTER

    Fehringer, B. C. O. F., & Münzer, S. (2019). Describing cognitive processes by Hidden Markov Models of Eye Tracking Data to indicate test performance. Poster auf der 61. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP 2019), 15.-17. April, London, UK.

    Briesemeister, S., Heer, A., Heining, T.E., Jansen, C.E., Neißner, M., Scatorchia, R., Thomsen, T.F., Habermann, N.  & Fehringer, B. C. O. F. (2017). Sexualstraftäter im Visier. Poster auf der 17. Tagung der Fach­gruppe Rechts­psychologie, 21.-23. September, Jena, Deutschland.

    Klingauf, A. & Fehringer, B. C. O. F. (2017). Automatic identification of mental processes in the context of spatial thinking. Vortrag auf der 19. European Conference on Eye Movements, 20.-24. August, Wuppertal, Deutschland.

    Lörch, L., Fehringer, B. C. O. F. & Münzer, S. (2017). Reading music. How tonality and notation influence music reading experts' eye movements and information processing. Vortrag auf der 19. European Conference on Eye Movements, 20.-24. August, Wuppertal, Germany.

    Fehringer, B. C. O. F. (2016). Relating gaze patterns and pupil dilation to test performance and cognitive processes. Poster auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), 18.-22. September, Leipzig, Deutschland.

    Fehringer, B. C. O. F. (2016). Diagnosis of spatial thinking using eye tracking and pupilometry. Poster auf der 9th International Symposium of Eye Tracking Research and Applications (ETRA 2016), 14.-18. März 2016, Charleston, SC, USA.

    Fehringer, B. C. O. F., Becker, N., Deegener, G. & Spinath, F. (2009). Verbesserung der klassifikatorischen Güte der Diagnostik von Sexualstraftätern im Rahmen der Neunormierung des Multiphasic Sex Inventory (MSI). Poster auf der 13. Fach­gruppentagung Rechts­psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGP), 27.-29. August 2009, Gießen, Deutschland.

  • Lehre / Bachelor- und Master­arbeiten

    Ich biete regelmäßig Lehr­veranstaltungen im Bachelor Psychologie (z.B. Experimental-psychologisches Praktikum) und im Bachelor of Education (z.B. Begleitseminar zum Orientierungs­praktikum) an. Darüber hinaus betreue ich auch Abschlussarbeiten, die inhaltlich an meine Forschungs­interessen anknüpfen.