DE / EN

Forschung

Laufende Forschungs­projekte

Inhaltliche Schwerpunkte der theoriegeleiteten empirischen Sozialforschung der Mitarbeiter des Lehr­stuhls für Allgemeine Soziologie liegen auf aktuellen und gesellschaft­lich relevanten Fragen zur Migration und Integration ethnischer Minderheiten, Familie, Arbeits­markt und Bildung. Die Forschung selbst ist an das Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung angebunden, an dem alle Forschungs­projekte angesiedelt sind.

Ausgewählte Publikationen

2022

2021

2020

2019

2018

2017

2017

2017

2019

2018

2022

  • Dollmann, J. & Weißmann, M. (2022). „Ethnic Choice Effects“: Welche Rolle spielt die räumliche Verfügbarkeit anspruchsvoller Bildungs­alternativen? In H. Kruse & J. Teltemann (Hrsg.), Differenz im Raum : Sozialstruktur und Grenzziehung in deutschen Städten (S. 141–167). Wiesbaden: Springer Fach­medien. https://doi.org/10.1007/978-3-658-35009-3_5
  • Foroutan, N. & Kalter, F. (2022). Integration. In B. Schmidt-Lauber & M. Liebig (Hrsg.), Begriffe der Gegenwart : ein kultur­wissenschaft­liches Glossar (S. 153–162). Wien; Köln: Böhlau Verlag.
  • Foroutan, N. & Kalter, F. (2022). Integration. In B. Schmidt-Lauber & M. Liebig (Hrsg.), Begriffe der Gegenwart : ein kultur­wissenschaft­liches Glossar (S. 153–162). Bonn: Bundes­zentrale für Politische Bildung.
  • Kalter, F. (2022). Integration in migration societies. In K. Gërxhani, N. de Graaf & W. Raub (Hrsg.), Handbook of sociological science : contributions ti rigorous sociology (S. 135–153). Cheltenham, UK ; Northampton, MA, USA: Edward Elgar Publishing. https://doi.org/10.4337/9781789909432.00016

2020

2019

2018

2017

  • Dollmann, J. (2017). Ethnische Bildungs­ungleichheiten. In R. Becker (Hrsg.), Lehr­buch der Bildungs­soziologie (3., aktualisierte und überarbeitete Auflage, S. 487–510). Wiesbaden: Springer VS. https://doi.org/10.1007/978-3-658-15272-7_15

2020

2021

2018

  • Kalter, F. (2018). Migration. In J. Kopp, Grundbegriffe der Soziologie (S. 313–317). Wiesbaden: Springer VS. https://doi.org/10.1007/978-3-658-20978-0_60