DE / EN

Dr. Thomas Dyllick-Brenzinger

Dr. Thomas Dyllick-Brenzinger
Akademischer Mitarbeiter
Universität Mannheim
Lehr­stuhl für Sozialpsychologie
A 5, 6
Gebäudeteil A – Raum A 447
68159 Mannheim
Tel.: +49 621 181-2037
Fax: +49 621 181- 2038
E-Mail: thomas.dyllick(at)uni-mannheim.de
Sprechstunde:
nach Vereinbarung
  • Gegenwärtige Position und akademischer Werdegang

    Gegenwärtige Position

    seit 2016 Wissenschaft­licher Mitarbeiter am Lehr­stuhl für Sozialpsychologie, Universität Mannheim; Dozent von Seminaren für Bachelor- und Master-Studierende der Psychologie und Soziologie und Betreuung von Abschlussarbeiten
    seit 2013 Selbständiger Trainer am Institut für Selbst­management und Motivation Zürich (ISMZ), Spin-off der Universität Zürich; Vorträge, Workshops, Seminare und Train-the-Trainer Schulungen zum Thema Motivation, Willenskraft und Persönlichkeits­entwicklung.

    Akademischer Werdegang

    2018 Promotion im Fach Psychologie - Dissertation zum Thema: „Motto-Goals: Emotional and Motivational Effects in the Context of Unpleasant Obligations“
    seit 2016 Wissenschaft­licher Mitarbeiter am Lehr­stuhl für Sozialpsychologie, Universität Mannheim
    2013-2016 Wissenschaft­licher Mitarbeiter am Lehr­stuhl für Pädagogische Psychologie, Universität Mannheim
    2012 Lehr­stuhl für differentielle Psychologie (Forschungs­aufenthalt bei Prof. Julius Kuhl), Universität Osnabrück
    2010 Diplom im Fach Psychologie, Universität Mannheim - Diplomarbeit zum Thema: „Self-Compassion: Zusammenhang mit Schuld, Scham und erinnertem Erziehungs­verhalten“
    2004-2010 Psychologiestudium, Universität Mannheim und Örebro University, Schweden
    2003 Studium der Betriebs­wirtschafts­lehre, Universität Mannheim
  • Praktische Erfahrungen und Weiterbildungen

    Praktische Erfahrungen

    2013-Heute Vorträge, Workshops, Seminare und Train-the-Trainer Schulungen zum Zürcher Ressourcen Modell
    2011 AHG Ambulantes Reha-Zentrum für Psychosomatik und Abhängigkeits­erkrankungen, Ludwigshafen; Praktikum: Diagnostik und begleitete Leitung von Gruppentherapiesitzungen
    2008-2011 Ella Kensington AG, Zug, Schweiz - freiberufliche Tätigkeit als lizenzierter Berater
    2002-2003 Arbeiterwohlfahrt, Weinheim; Zivildienst: Betreuung psychisch kranker Menschen im therapeutischen Wohnheim

    Weiterbildungen

    2015-Heute Baden-Württemberg Zertifikat für Hochschul­didaktik
    2013-Heute Regelmäßige Fortbildungen zum Thema Methoden und zur Positiven Psychologie
    2013-Heute Regelmäßige Fortbildungen zum Zürcher Ressourcen Modell
    2011-2013 Ausbildung zum Trainer im Zürcher Ressourcen Modell bei Maja Storch, Zürich
    2011 Motivational Interviewing Ausbildung bei der GK Quest Akademie, Heidelberg
    2006-2007 Beraterausbildung bei der Ella Kensington AG, München (Coaching und Persönlichkeits­entwicklung)
    2007 Schulung als Online-Mediator bei Juripax an der Universität Utrecht
  • Forschungs­interessen und Themenschwerpunkte für Abschlussarbeiten

    • Motto-Ziele
    • Interventionen zur Verbesserung des psychischen Wohlbefindens (z.B. am Arbeits­platz)
    • Self-Leadership 
    • Positive Psychologie 
    • Self-compassion
    • Evaluations­forschung 
    • Zürcher Ressourcen Modell
    • Emotions­regulation
  • Publikationen und Auswahl an wissenschaft­lichen Präsentationen

    Publikationen

    • Dyllick, T.H. (under review). Motto-Ziele im digitalen Wandel: Befunde einer digitalisierten Intervention.
    • Bertrams, A., Dyllick, T.H., & Englert, C. (under review). German Adaptation of the Subjective Vitality Scales (SVS-G).
    • Dyllick, T. H. (2018). Turning Duty into Joy! Selbstregulation mit Motto-Zielen mit dem ZRM® Onlinetool. Organisations­beratung, Supervision, Coaching, 25(2), 161–168. doi: 10.1007/s11613-018-0543-7

    Auswahl an wissenschaft­lichen Präsentationen

    • Dyllick, T. H. (2018). Das Motto-Ziele OnlineTool unter der Lupe. Poster und Vortrag auf dem 5. Internationalen Coaching-Kongress „Coaching meets Research“, Olten, Schweiz.
    • Dyllick, T. H. (2018). Energetisierung und Steigerung von positivem Affekt durch ein persönliches Motto-Ziel bei unangenehmen Pflichten. Vortrag auf dem 51. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Frankfurt, Deutschland.
    • Dyllick, T. H. (2018). Turning Duty Into Joy! Emotionale und motivationale Effekte eines persönlichen Motto-Ziels. Vortrag auf der 3. Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Positiv Psychologische Forschung, Bochum, Deutschland.
    • Dyllick, T. H., & Dickhäuser, D. (2017). Personal Metaphors as Emotional Resources: Boosting Positive Affect, Vitality and Feelings of Autonomy through Motto-goals during Exam Preparation. Vortrag auf dem 5th World Congress on Positive Psychology, Montréal, Kanada.
    • Dyllick, T. H., & Dickhäuser, D. (2016). Energetisierung und Steigerung von positivem Affekt und Autonomieerleben während der Prüfungs­vorbereitung durch ein persönliches Motto-Ziel. Vortrag auf dem 36. Motivations­psychologischem Kolloquium, Erlangen, Deutschland.
    • Dyllick, T. H., & Dickhäuser, D. (2015). Turning duty into joy: Boosting positive affect and vitality regarding an unpleasant obligation through a personal motto-goal. Vortrag auf dem 6th SELF Kongress, Kiel, Deutschland.
    • Dyllick, T. H., Stahlberg, D., & Dickhäuser, D. (2013). Die Bedeutung des familiären Kontextes für Self-Compassion und emotionales Erleben nach Misserfolg. Vortrag auf der 14. Fach­gruppentagung Pädagogische Psychologie, Hildesheim, Deutschland.
    • Dyllick, T. H. & Stahlberg, D. (2011). Self-Compassion: Zusammenhang mit Schuld, Scham und Erziehungs­verhalten. Poster präsentiert an der 3. Tagung des Forschungs­netzwerks Achtsamkeit, Bern, Schweiz.