DE / EN

Alexander Wuttke, M.A.

Alexander Wuttke, M.A.
Akademischer Mitarbeiter
Universität Mannheim
Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung
A 5, 6 – Raum A 312
68159 Mannheim
Sprechstunde:
nach Vereinbarung
  • Akademischer und beruflicher Werdegang

    Beruflicher Werdegang

    seit 2015 wissenschaft­licher Mitarbeiter am Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES) im Projekt „GLES Long- and Short-term Panel Studies“
    2013-2014 Studentische Hilfskraft am Lehr­stuhl für Politische Theorie, Prof. Dr. Johannes Marx, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
    2013 Studentische Hilfskraft Nationales Bildungs­panel
    2011-2012 Studentische Hilfskraft Sozialforschungs­stelle Dortmund
    2007-2011 Studentischer Mitarbeiter Marco Bülow, MdB

    Akademischer Werdegang

    2012-2014 Studium der Politik­wissenschaft (MA) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg mit Schwerpunkt Politische Einstellungs- und Verhaltensforschung. Abschlußarbeit: „Eine Frage des Einkommens? Eine Analyse der Kongruenz von Wählerpräferenzen und dem programmatischen Angebot politischer Parteien?“
    2010-2012 Studium der Sozial­wissenschaft (BA) an der Ruhr-Universität Bochum. Abschlussarbeit: „Die liquide Demokratie und das eherne Gesetz: Zum Partizipations­versprechen der Piratenpartei“
    2006-2010 Studium der Volkswirtschafts­lehre an der TU Dortmund
  • Publikationen

    Aufsätze in Fach­zeitschriften

    Wuttke, Alexander (2019): “New political parties through the voters’ eyes”, West European Politics, doi: 10.1080/01402382.2019.1603940,  Pre-Print; Original articleReplication Material.

    Wuttke, Alexander (2019) „Why Too Many Political Science Findings Cannot be Trusted and What We Can Do About it: A review of meta-scientific research and a call for institutional reform” Politische Vierteljahresschrift/ German Political Science Quarterly, doi: 10.1007/s11615-018-0131-7,  Pre-Print; Original article.

    Schoen, Harald; Wuttke, Alexander; Kratz, Agatha; Preißinger, Maria (2018) „Ein Umschwung in den letzten Wochen des Landtagswahlkampfes: Befunde einer mehrwelligen Wiederholungs­befragung zur niedersächsischen Landtagswahl 2017“, Zeitschrift für Parlamentsfragen.

    Jungherr, Andreas; Mader, Matthias, Schoen, Harald; Wuttke, Alexander (2018) „Context-Driven Attitude Formation: The Difference Between Supporting Free Trade in the Abstract and Supporting Specific Trade Agreements“, Review of International Political Economy [online first], doi: 10.1177/1354068817745729, Study [Open Access]Replication Material

    Wuttke, Alexander; Schoen, Harald, Jungherr, Andreas (in Press). “More than opinion expression: Secondary effects of intra-party referendums on party members“, Party Politics [online first],doi: 10.1177/1354068817745729.-- Study, Pre-PrintAccompanying WebsiteSurvey Data,  Replication Material

    Jungherr, Andreas; Finkelnburg, Antonin; Güldenzopf, Ralf; Mader, Matthias; Schoen, Harald; Wuttke, Alexander (2016). „Wirkung politischer Informations­briefe in Unterstützung von TTIP“, Konrad-Adenauer-Stiftung. -- Paper-Download

    Buchbeiträge

    Wuttke, Alexander und Harald Schoen (2019): „Who were the Voters behind the Schulz Effect? An Analysis of Voter Trajectories in the Run-up to the 2017 German Election“, in: Korte, Karl-Rudolf und Jan Schoofs (Hrsg.),„Die Bundestagswahl 2017, Analysen der Wahl-, Parteien-, Kommunikations- und Regierungs­forschung“, Wiesbaden: Springer, 47-62. --  Springer link, Pre-Print, Replication Material,  Run Analysis Online

    Wuttke, Alexander (2017). „When the world around you is changing: Investigating the Influence of Alienation and Indifference on Voter Turnout“, in: Schoen, Harald; Roßteutscher, Sigrid; Schmitt-Beck, Rüdiger; Weßels, Bernhard; Wolf, Christof (Hg.): „Voters and Voting in Context“, Oxford University Press. -- Pre-Print, Online-Appendix, Stata Replication Files

    Wuttke, Alexander (2013): Die Prekarität des Partizipations­versprechens der Piratenpartei. In: Deutsche Nachwuchs­gesellschaft für Politik- und Sozial­wissenschaft e.V. (Hg.): Protest und Demokratie - Politische Soziologie: 1. und 2. Studentische Fach­tagung der Deutschen Nachwuchs­gesellschaft für Politik- und Sozial­wissenschaft. Hamburg: tredition

  • Konferenzbeiträge (Auswahl)

    „Soziale Einflüsse auf das Wahlverhalten aus motivationaler Perspektive“, Vortrag für den „DVPW Jahreskongress“ am 25.5.2019 in Frankfurt.

    „Selbst­bestimmung als Strukturprinzip menschlicher Motivation und Moderator kommunikativer Kontexteinflüsse in der politischen Domäne“, präsentiert beim „DGPuK Kongress“, 5. Oktober 2018 in Mannheim.

    „Why too many social scientific findings cannot be trusted and what we can do about it“, präsentiert am „IKMZ Zürich“, 24. September 2018 in Zürich (invited talk).

    „Dynamische Modellierung von politischen Diskussions­netzwerken und ihr Einfluss auf das Wahlverhalten im Mehrparteiensystem“, präsentiert beim „AK Wahlen“, 24. Mai 2018 in Berlin (mit Lea Manger, Harald Schoen).

    Testing the power of interest group persuasion - A parallel field- and survey experiment“, präsentiert beim Wissenschafts­zentrum Berlin (WZB) am 17. November 2016 in Berlin. (invited talk) -- Presentation

    „Towards a Self-Determination Theory of Political Motivation: The Influence of Need-Supportive Parenting on Political Engagement“, auf: „EPCR General Conference“, am 9. September 2016 in Prag -- Paper-Download

    „New political parties through the voter's eyes: Better the devil you don't know than the devil you do“, auf: „ECPR Graduate Student Conference“, am 12. Juli 2016 in Tartu -- Slides-Download, Paper-Download

    „Turnout and Electoral Supply“, präsentiert beim „GLES-Young Researchers Network“ am 6. November 2015 in Cologne -- PPTX-Download

    „Der Bandwagon-Effekt: Entscheiden Sonntagsfragen Wahlen? Eine pfadanalytische Untersuchung des Einflusses veröffentlichter Sonntagsfragen auf das Wahlverhalten bei der Bundestagswahl 2013“, auf: Tagung der DVPW-Arbeits­kreise „Politik und Kommunikation“ & „Wahlen und politische Einstellungen“, am 05./06. Juni 2014 in Berlin -- Paper-Download

    „Die Partizipations­illusion der Piratenpartei? - Demokratische Mit­bestimmungs­möglichkeiten in der Piratenpartei im Kontext des Parteientheorie Robert Michels“ auf: Studentische Fach­tagung der Deutschen Nachwuchs­gesellschaft für Politik- und Sozial­wissenschaft, am 07. Juli 2012 in Würzburg.