DE / EN

Dr. Felix Schulte

Dr. Felix Schulte
Wisssenschaft­licher Mitarbeiter
Universität Mannheim
Fakultät für Sozial­wissenschaften
A 5, 6
Bauteil A – Raum 339
68159 Mannheim
  • Profil

    Felix Schulte hat an den Universitäten Eichstätt, Linköping und Heidelberg die Fächer Politik­wissenschaft, Soziologie und Geschichte studiert. Im Februar 2019 hat er mit einer Arbeit zu den Erfolgsbedingungen konfliktregulierender Autonomiesysteme promoviert. Seit Oktober 2018 ist Felix Schulte wissenschaft­licher Mitarbeiter am Institut für Politische Wissenschaft der Universität Heidelberg (Prof. Aurel Croissant) und seit Oktober 2021 zudem an der Professur für Politische Wissenschaft, Vergleichende Regierungs­lehre der Universität Mannheim (Prof. Marc Debus). Zuvor war er Lehr­beauftragter an der Universität Heidelberg und Gastforscher am Åland Island Peace Institute sowie am Institut für Minderheitenrechte der Europäischen Akademie Bozen. Seine Forschung bewegt sich im Schnittfeld von vergleichender Föderalismus- und Regionalismusforschung und empirischer Konfliktforschung. Schwerpunkte liegen dabei auf regionalen Identitäten und Minderheiten, Self-Governance und Power-Sharing sowie kulturellen Konflikten und Eskalations­dynamiken.

    Eigene Website

  • Akademischer und beruflicher Werdegang

    Beruflicher Werdegang

    09/21 Wissenschaft­licher Mitarbeiter am Lehr­stuhl für Vergleichende Regierungs­lehre, Universität Mannheim
    10/18 Wissenschaft­licher Mitarbeiter am Institut für Politische Wissenschaft, Universität Heidelberg

    Akademischer Werdegang

    02/19 PhD Politik­wissenschaft, Universität Heidelberg
    03/14 MA-Abschluss in Politik­wissenschaft, Universität Heidelberg
    08/11 BA-Abschluss in Politik­wissenschaft und Soziologie, Kath. Universität Eichstätt
  • Publikationen und Konferenzbeiträge

    Derzeit sind keine Publikationen für diese Liste verfügbar.