Wussten Sie...?!

In dieser Rubrik veröffentlichen wir jede Woche neue interessante Forschungsbefunde aus der Sozialpsychologie


Flirten will gelernt sein

Witzige Anmachsprüche kommen (noch) weniger gut an, wenn sie auf erschöpfte Ohren treffen. 

AutorIn
Anna Bruk

Mark sieht auf einer Party eine attraktive Frau und ist verunsichert. Wie soll er sie am besten ansprechen? Reicht ein „Hallo“? Oder sollte er sich etwas Kreativeres einfallen lassen, wie zum Beispiel „Kannst du genauso gut küssen, wie du tanzen kannst?“ Nee, das ist doch peinlich, oder?

„Atheistisch und trotzdem sozial“

Bei weniger religiösen Menschen hängt prosoziales Verhalten stärker von ihrem Mitgefühl ab als bei gläubigen Menschen.

AutorIn
Friedrich Meixner

Gelebte Nächstenliebe und Wohltätigkeit sind Grundmotive vieler Religionen. Der Glaube an diese Grundsätze motiviert viele religiöse Personen dazu, anderen zu helfen und sich für sie einzusetzen. Doch auch weniger gläubige Menschen können sich sozial verhalten.

Gefällt mir (nicht)!

Wer viele nahestehende Personen im Facebook Freundeskreis hat, kann nach dem Durchstöbern des sozialen Netzwerkes von einem höheren Selbstwert profitieren, handelt aber möglicherweise auch impulsiver.

AutorIn
Carolin Graf

Die Nutzung von sozialen Netzwerken hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Allein in Facebook waren 2013 über 1 Milliarde Menschen je Monat aktiv. Sie teilen Einblicke in ihr Leben und vernetzen sich.

Das Einmaleins des Feilschens

Präzise Angebote wirken plausibler als runde Preise und können so einen stärkeren Einfluss auf den Ausgang von Verhandlungen haben.

AutorIn
Amelie Pettrich & Janin Rössel

Frau Schulz zieht um und muss schweren Herzens den alten Schreibtisch ihrer Urgroßeltern verkaufen. Morgen kommen die ersten Interessenten vorbei; es wird also ernst. In ihrer Anzeige stand „Preis auf Verhandlungsbasis“ - aber wie soll Frau Schulz den Ausgangspreis am besten setzen?

Der Zyklus der Sparfüchse

Die Vorstellung, dass sich das Leben in Kreisläufen wiederholt, hilft Geld zu sparen.

AutorIn
Nora Frey

Das Auto ist kaputt und das Geld, das man für solche Notfälle beiseitegelegt hat, wurde in teure Kleidung investiert. Manchmal wird aus dem Sparen einfach nichts, weil es so viele schöne Dinge gibt, für die wir unser Geld lieber ausgeben. 

 

Spenden auf der Zielgeraden

Die Anzahl der Spendenden steigt, wenn Wohltätigkeitsorganisationen kurz vor Erreichung ihres Zieles mitteilen, dass das angestrebte Spendenziel fast erreicht ist.

AutorIn
Marius Kristian Schmidt

Es ist Samstagnachmittag, Sie gehen durch die Fußgängerzone und ein junger Mann kommt auf Sie zu.

Fast Food macht unglücklich!?

Die Konfrontation mit Fast Food macht ungeduldig und kann dadurch die Fähigkeit verringern, schöne Erlebnisse zu genießen. 

AutorIn
Simona Maltese

Das Denken in der heutigen Zeit ist von Effizienz geprägt, welche scheinbar alle Lebensbereiche durchdringt. Alles muss schnell gehen; selbst das Essen wird zum Zeitfaktor.

Wie sprechende Mülleimer der (Um-)Welt helfen können

Wer für gemeinnützige Projekte wirbt, sollte auf Werbung achten, in der Pflanzen, Tiere oder Objekte personifiziert werden, da so die Wirkung der Kampagne erhöht werden kann.

AutorIn
Luca Planert

Es ist Samstagnachmittag und Sie entschließen sich zu einem gemütlichen Stadtbummel. In der Fußgängerzone fällt Ihr Blick auf eine kleine Gruppe von Personen, die mit einem aufwändig gestalteten Plakat für ein Umweltprojekt wirbt.

Sind NarzisstInnen sexy?

NarzisstInnen wirken aufgrund ihrer hohen physischen Attraktivität und Kühnheit besonders anziehend auf potentielle LiebespartnerInnen.

AutorIn
Annika Schenkluhn

Narzissus ist in der griechischen Mythologie ein junger Mann, der sich in sein eigenes Spiegelbild verliebt, bei dessen Betrachtung in einen See fällt und ertrinkt. Er ist der Namensgeber für NarzisstInnen.

Weniger Lohn, dafür reicher an Moral?

Ein Defizit an materiellen Ressourcen kann zu strengeren moralischen Urteilen über das Verhalten anderer führen.

AutorIn
Dennis Uhrig

Steuerhinterziehung ist aktuell eines der meist diskutierten Themen. Die Meinungen darüber, wie ein solches Vergehen bestraft werden sollte, sind sehr unterschiedlich.