Opening the black box of civil war: Die Mikroebene der Konfliktforschung (Cosima Meyer)

Übung, Winter 2016: Methoden der internationalen Beziehungen II: Opening the black box of civil war: Die Mikroebene der Konfliktforschung

Instructor: Cosima Meyer

HWS 2016
ECTS: 5
SWS: 2

Description:

In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit Methoden, die in der Forschung verwendet werden, um gewaltsame Konflikte und Menschenrechtsverletzungen auf der Mikroebene zu analysieren. Im Fokus steht dabei die Datenerhebung durch Surveys in Kriegs- oder Nachkriegsgebieten. Wir starten mit einem Blick auf die unterschiedlichen Analyseebenen und die damit verbundenen Vor- und Nachteile. Dem folgend widmen wir uns der Operationalisierung, Kodierung und Messung von verschiedenen Konzepten wie Gewalt, sozio-ökonomischen Parametern und individuellem Verhalten. Wie kann man beispielweise Aggression messen und welche Schwierigkeiten gibt es bei der Datenerhebung in Krisenregionen? Praktische Beispiele aus Krisenländern wie Uganda, Liberia und der Demokratischen Republik Kongo werden dies veranschaulichen. Das Seminar ist dabei so ausgelegt, dass die Teilnehmer Methoden zur Forschung auf der Mikroebene genauer kennenlernen, bestehende Studien und Datensätze kritisch beleuchten und ihre eigenen Forschungsdesigns anfertigen.

Office hours: By appointment.

Dates and times:

Friday, 8:30 – 10:00 (weekly), Room: B6, 23-25 A 102